JUDO: Deutscher Jugendpokal U16

Charly Hoevelers Foto.

 

Pressetext

Nach einer langjährigen Freundschaft mit dem TB Wülfrath entschloss sich der 1. Judo-Club Mönchengladbach jetzt mit seinem Jugendtrainer Björn Eckert für dieses Jahr mit dem Club aus Wülfrath bei der weiblichen U16 Jugend eine Kampfgemeinschaft ein zu gehen. Sein Ziel, die Qualifikation zur Teilnahme am Jugendpokal des Deutschen Judo-Bundes, der vom 10.-12. Juni 2016 im Sport- und Freizeitzentrum Kalbach in Frankfurt stattfindet.

Mit zwei abschließenden 8:2 Bezirksliga-Erfolgen über die KG PSV Duisburg / PSV Essen und der DJK Eintracht Borbeck wurden die Voraussetzungen dazu geschaffen und die Bezirksmeisterschaft 2016 gesichert. Weiter ging es für die Mannschaft am 29.05.2016 zum Landesentscheid nach Wickede, um sich dort für den DJB Jugendpokal in Frankfurt am Main zu qualifizieren. Es fehlten jedoch Lisa und Laura Hiller vom 1. JC, die an einer Sichtung des Deutschen Judo-Bundes in Kienbaum teilnahmen. Trotzdem feierte das Team in der Vorrunde drei Siege und zog damit ins Halbfinale gegen die KG VdS Nievenheim / JC Velbert ein. Am Ende hatten die Kampfgemeinschaft mit 3:2 die Nase vorn. Und auch im Finale zeigte sich die KG Mönchengladbach/Wülfrath hellwach und besiegte den SSF Bonn deutlich mit 4:1.

Jetzt fiebert das Team dem Jugendpokal in Frankfurt entgegen, denn auch hier hat das Team aus Wülfrath und Mönchengladbach berechtigte Hoffnungen ganz vorne mit zu kämpfen.

Es sind die Schwestern Sophie und Fabienne Püchel vom TB Wülfrath und Anja Vishnewskaya, Shirin Bruhnke, Anastasia Sitnikow, Paula Kerkow, Lisa Hiller, Laura Hiller, und Eda Burak vom 1. JC Mönchengladbach die sich dises Ziel gesetzt haben.

Zusätzliche Informationen