Drei internationale Medaillen für Mira Ulrich, Sheena Zander und Marcel Bizon am Wochenende

teaser ejuÜber einen hohen Stellenwert verfügt der 1. Judo-Club Mönchengladbach zur Zeit beim Deutschen Judo-Bund. Wieder benannte der Verband mit Mira Ulrich -48 kg, Sheena Zander -63 kg und Marcel Bizon -60 kg drei Judoka des Clubs für internationale Aufgaben.

Diesmal waren es für die Frauen des 1. JC der European-Cup in London (GBR) und für Marcel Bizon der European-Cup U21 in Paks (HUN). Das Turnier in London, reich an Geschichte, fand zum ersten Mal in der SSE-Arena Wembley statt. Das besondere für Mira Ulrich und Sheena Zander an diesem Turnier. Der Deutsche Judo-Bund hatte mit Andreas Tölzer als Coach ein weiteres Mitglied des 1. JC für dieses Turnier benannt.

Beide Kämpferinnen des 1. JC rechtfertigte ihre Berufung mit einer Medaille. Mira Ulrich gewann Silber und Sheena Zander Bronze. Dabei sah es für Mira Ulrich zunächst gar nicht so gut aus. Sie verlor ihren Auftaktkampf gegen Kimberley Renicks (GBR).Was dann aber folgte war einfach sensationell. Drei Siege in etwas mehr als zwei Minuten über Harvey Molly (GBR), Hain Caroline (AUS) und Sekhon Harkirat (GBR) sicherten ihr die Silber-Medaille. Sheena Zander hatte einen guten Start. Sie besiegte Busto Francesa (ITA), verlor gegen Livesey Ami (GBR) und gewann das kleine Finale mit Luyckfasseel Lise (BEL).

Eine bemerkenswerte Leistung vollbrachte auch Marcel Bizon in Paks. Nach fünf Ippon-Siegen, in einem Teilnehmerfeld von 39 Kämpfern, über Neonfellner Valentin (AUT), Zorics Richard (HUN), Peev KIRIL (BUL), PetrosinoMario (ITA) und Pantano Angel (ITA) hatte er seinen Podest-Platz und seine Bronze-Medaille sicher. Dabei benötigte er für seine letzten vier Kämpfe nicht einmal zwei Minuten.

 

 

Zusätzliche Informationen