Silber für Samira Bouizgarne Europacup im Sportforum Berlin.

Berlin ist nach wie vor ein Anziehungspunkt für Judokas aus aller Welt. Am vergangenem Wochenende standen wieder über 700 Frauen und Männer unter 18 Jahren aus 37 Ländern von drei Kontinenten zum Europacup im Sportforum Berlin auf den Matten. Vor allem Europas junge Elite wollte am Sonnabend und Sonntag nicht nur die begehrten Medaillenplätze erringen, sondern sich zugleich auch bei ihren Nationalverbänden in Gespräch bringen. So auch Jana Lecloux, Samira Bouizgarne, Daniel Vishnevski, Alexander Wegele und Shirin Bruhnke mit ihrer Betreuerin Claudia Kersten, vom 1. Judo-Club Mönchengladbach.

Ins Gespräch beim Deutschen Judo-Bund ist sicherlich Samira Bouizgarne gekommen. Denn sie gehörte zu den zwei Silbermedaillen gewinnern des Verbandes. Auch Jana Lecloux konnte einen Sieg verbuchen. Erfolgreichste Nation in diesem Jahr war Russland mit 18 Medaillen, davon allen sechs Goldene, vor Japan und Georgien. Deutsche Judoka standen neun Mal auf dem Podest, zwei Silber- und sieben Bronzemedaillen. Mit recht ist der 1. Judo-Club jetzt stolz auf Samira Bouizgarne. Mit 16 Jahren gehörte sie zu den jüngsten Teilnehmern des Turniers. Nach zwei vorzeitigen Siegen stand sie im Halbfinale der Klasse über 70 kg. Hier setzte sie sich mit Yuko-Wertung gegen Romane Dicko aus Frankreich durch. Im Finale musste sich die 16-Jährige gegen Ruri Takahashi aus Japan „ noch „ geschlagen geben.

Zusätzliche Informationen