Deutsche Jugendpokale U14/U18, wir sind dabei.

Listen und Rahmenprogramm online

Die Listen des Deutschen Jugendpokals sind ausgelost worden, die letzten Details zum Rahmenprogramm sind fix. Es kann losgehen in Senftenberg.

Die Veranstaltung in dieser Form soll laut der Bundesjugendleitung einmalig und provisorisch bleiben. Da kein Ausrichter für den Jugendpokal der U18 gefunden werden konnte, erklärte sich der KSC Asahi Spremberg bereit, eine Mammut-Aufgabe zu übernehmen.

Über 100 Vereine und über 1000 Teilnehmende werden in der Niederlausitzhalle in Senftenberg erwartet, die Jugendpokalsieger der Altersklassen U14 und U18 zu ermitteln. Normalerweise ist das Turnier auf zwei Tage angelegt, aber wegen der außergewöhnlichen Umstände musste das Wettkampfsystem umgestellt werden. Beide Altersklassen werden ausnahmsweise im Doppel-KO Modus kämpfen, anstelle eines vorgepoolten Systems. So sollen die Wartezeiten reduziert und das Turnier an einem Tag durchführbar sein.

Die Finals werden am Samstag (U14) ab 15:00 Uhr und Sonntag (U18) ab 15:30 Uhr erwartet. Die vorläufigen Listen können heruntergeladen und genutzt werden. Die finalen Wettkampflisten werden allerdings erst nach der Waage veröffentlicht werden können und werden vor Ort ausgeteilt. 

Auch für Rahmenprogramm wird gesorgt sein. Rio-Olympionikin Luise Malzahn und Jungtalent Kilian Ochs werden jeweils als Trainer für gemeinsames Aufwärmen auf der Matte stehen. Für "Frühankommer" der U18, "Längerbleiber" der U14 und natürlich alle anderen qualifizierten Mannschaften des Deutschen Jugendpokals bietet das nahegelegene Erlebnisbad Senftenberg freien Eintritt gegen Vorlage der Akkreditierung.

Der Deutsche Judo-Bund (DJB) wünscht den Mannschaften viel Erfolg und Spaß in der Lausitz, dem Ausrichter KSC Asahi Spremberg eine gute Hand bei der Ausrichtung und dankt für die kurzfristige Lösungsfindung bei der Ausrichtersuche für die U18.

Zusätzliche Informationen