Kein NWJV-Stützpunkttraining mehr / Qualifizierungsmaßnahmen abgesagt


Die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland verläuft weiterhin sehr dynamisch. Eine Verlangsamung der Verbreitung ist das wichtigste Ziel aller Verantwortlichen auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene. Dies haben die gestrige Pressekonferenz der Bundeskanzlerin mit der Ministerpräsidentenkonferenz und heutige Pressekonferenz des NRW-Ministerpräsidenten sehr deutlich gemacht. Daraus stechen hervor:

- die Aufforderung, sämtliche nicht unbedingt notwendigen Veranstaltungen abzusagen,
- die Aufforderung, Sozialkontakte weitgehend einzuschränken,
- die Ankündigung, dass ab Montag bis vorläufig zum 19. April Kindertagesstätten, Schulen und Universitäten ihren Betrieb weitgehend einstellen werden.

Der NWJV wird aus diesen Gründen ab 16. März das Training an allen Leistungsstützpunkten in Nordrhein-Westfalen bis auf Weiteres einstellen.

Auch alle Qualifizierungsmaßnahmen des NWJV (Aus- und Fortbildung) müssen ab sofort (bis Ende April 2020) ausfallen, da die Sportstätten geschlossen sind und nicht mehr zur Verfügung stehen!

Außerdem empfehlen wir allen Judovereinen des NWJV, das Vereinstraining ab sofort (zunächst bis zum 19. April 2020) auszusetzen

Der Vorstand des 1. Judo-Club Mönchengladbach hat beschlossen, die Rheinland-Open am 21./22. März 2020 in Mönchengladbach wegen des Coronavirus abzusagen.
Mönchengladbach liegt direkt neben dem am stärksten betroffenen Kreis Heinsberg.   

Aufgrund der Lage im Zusammenhang mit dem Corona Virus hat sich der NWJV wegen der Nähe zum Kreis Heinsberg dazu entschieden, den ersten und zweiten Kampftag der NRW Liga der Frauen an diesem Wochenende in Mönchengladbach zu verschieben. Ein Ausweichtermin wird schnellstmöglich bekannt gegeben.

Alle olympischen Qualifikationsturniere wurden bis Ende April abgesagt.

Stützpunkttraining, Ligakämpfe, Kreisturniere und Lehrgänge bis ca. 100 Teilnehmer/innen finden zum jetzigen Zeitpunkt statt.

Ausnahme: Der 1. und 2. Kampftag der NRW-Liga Frauen in Mönchengladbach wird verschoben (Nähe zum Kreis Heinsberg). Die Ausweichtermine werden mit den Vereinen/Kampfrichtern festgelegt

 

Beim traditionellen Bezirksturnier Holten Cup konnte unsere Jugend zahlreiche Medaillen abräumen!
In der u13 siegten Michelle Gruber (-28 kg) und Alessia Carraro (-36kg) sowie Kirill Gau (-40 kg). Elwin Kuliev (-29 kg) und Konstantin Yudkerev (-40 kg) verpassten als Fünfte knapp das Podest.
In der u15 konnten sich Julius Gruber (-37 kg) und Emma Schreiber (-44 kg) den Sieg sichern. Maxim Wegele (-46 kg) und Annika Zwanziger (+63 kg) holten Silbermedaillen.

Am Samstag und am Sonntag fanden die WdEM U15 in Dormagen statt.

Die Ergebnisse im Überblick:

-40kg Kirill Gau 2. Platz
-44kg Emma Schreiber 7. Platz
+63kg Annika Zwanziger 5. Platz